Förderverein Kulturlandschaft Schwalm e.V. Förderverein Kulturlandschaft Schwalm e.V.

Archiv 2014

 

Projektübergabe der Weißstorch-Brutplattform und des Vogelturms Willingshausen

Am Donnerstag, den 03. April 2014 ab 17.00 Uhr erfolgte vor Beginn des Arbeits- und Vorstandstreffens die förmliche Projektübergabe der Weißstorch-Brutplattform und des Vogelturms Willingshausen durch die Kreissparkasse Schwalm-Eder.
Beide Projekte waren im Rahmen der 175-Projekte-Initiative seitens der Kreissparkasse Schwalm-Eder gefördert worden.

Wir besichtigten zunächst den Standort der Weißstorch-Plattform in der Antreffaue zwischen Gungelshausen und Zella und kamen anschließend an der Dorfmühle unter dem Vogelturm bei einem kleinen Imbiss zusammen.

Anschließend fand das turnusgemäße Arbeits- und Vorstandstreffen in der “Gürre Stubb” statt.
 

 

Die Entwicklung der Weißstorch-Population in der Schwalm

Einladung zu einem Austausch zwischen den Akteuren und zur Mitgliederversammlung des Förderverein Kulturlandschaft Schwalm e.V.

Samstag, den 29.03.2014, 14.00 - 16.00 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus in 34628 Willingshausen-Loshausen (unmittelbar neben der Kirche)

Der Weißstorch steht im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung des Förderverein Kulturlandschaft Schwalm e.V.
Die Schwälmer Weißstorch-Population hat sich nach einer "Auszeit" erfreulicherweise wieder belebt und in den letzten Jahren anscheinend stabilisieren können. Es besteht nun darüber hinaus die Hoffnung, daß die starken Bestandszuwächse in Südhessen auch weitere positive Auswirkungen auf die nordhessischen Weißstörche haben werden. So erfahren die schon seit langen Jahren praktizierten Maßnahmen zur Sicherung und Ergänzung von Horststandorten gerade in der jüngsten Vergangenheit zusätzliche neue flankierende Aktivitäten. Auch der Förderverein Kulturlandschaft hat in der vergangenen Woche auf einem eigenen Grundstück in der Antreffaue zwischen Gungelshausen und Zella aus Mitteln der Kreissparkassen-175-Projekte-Initiative eine Horstplattform aufgestellt.
 

Förderverein Kulturlandschaft Schwalm e.V. 2014, Aufstellung einer Horstplattform für den Weißstorch

Unsere Idee ist es nun, einen gegenseitigen Austausch über die Weißstorch-Schutzaktivitäten zu ermöglichen und über mögliche weitere Initiativen zu beraten.

Für das Treffen haben wir folgende Beiträge vorgesehen:

  • "Geschichte, Entwicklungen und Perspektiven des Weißstorchs in der Schwalm" - Stefan Stübing
  • "Aktivitäten zur Förderung des Weißstorchs in der Schwalm" - Örtliche Akteure
  • "Kulturfolger Weißstorch im Zentrum des Kulturpfades Schwalm" - Jörg Haafke

Zum Abschluss besteht die Gelegenheit zu einer Besichtigung der Aktivitäten der Weißstörche auf dem Horst der ehemaligen Molkerei Loshausen.

Im Anschluss an die Beschäftigung mit dem Weißstorch in der Schwalm findet die förmliche Mitgliederversammlung des Förderverein Kulturlandschaft Schwalm ab 16.00 Uhr ebenfalls in den Räumlichkeiten des "Evangelischen Gemeindehauses" statt.

Die vorgeschlagene Tagesordnung:

1. Begrüßung, Feststellung der Beschlußfähigkeit, Beschlußfassung über die Tagesordnung
2. Protokoll der Mitgliederversammlung 2013
3. Bericht des Vorstandes (Aktivitäten des Vereins und Kassenbericht)
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Wahlen der Kassenprüfer
7. Anträge
8. Weitere Aktivitäten des Vereins im Geschäftsjahr 2014
9. Verschiedenes

Wir freuen uns auf Ihre rege Beteiligung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

 Jörg Haafke                      gez.                 Erika Schäfer
(Vorsitzender)                                (Stellvertretende Vorsitzende)

 

Obstbaum-Schnittkurs 2014 in Rommershausen

Der Förderverein Kulturlandschaft Schwalm e.V. führte am Samstag, den 01.03.2014 gemeinsam mit dem Verein für Dorfökologie und Obstbaumpflege einen öffentlichen Obstbaum-Schnittkurs in Rommershausen durch.
Der Kurs begann um 10.00 Uhr, dauerte etwa drei Stunden und war für die Teilnehmer kostenlos.
Treffpunkt war der Sportplatz Rommershausen an der Schwalmbrücke.
 

Förderverein Kulturlandschaft Schwalm e.V. 2014, öffentlicher Obstbaum Schnittkurs  in Rommershausen


Der Kurs wurde von dem Baumpfleger Philipp Funck und dem Landschaftsplaner Jörg Haafke geleitet. Es wurden die Grundlagen für die Erziehung und die Pflege von Obstbäumen, geeignetes Werkzeug sowie die Schnitttechniken vorgestellt und durch praktische Vorführung erläutert. Auch das Thema Sicherheit kam nicht zu kurz. Im Rahmen des Kurses standen zahlreiche Bäume für die Schulung zur Verfügung.
 

Baumpfleger Philipp Funck vom Baumpflege & Sachverständigenbüro Funck beim Obstbaum-Schnittkurs 2014 des Förderverein Kulturlandschaft Schwalm e.V. in Rommershausen


Es bestand die Möglichkeit, die Schnitttechniken unmittelbar anzuwenden. Dazu hatten die Teilnehmer ihr eigenes Werkzeug mitgebracht.
Zum Abschluß des Kurses konnten die Erkenntnisse bei einem leckeren Imbiss vertieft werden.
 

[Archiv 2017] [Archiv 2016] [Archiv 2015] [Archiv 2014] [Archiv 2013] [Archiv 2012] [Archiv 2011] [Archiv 2010] [Archiv 2009] [Moot bey de Mehl 2010] [A4]
[Home] [Aktuelles] [Archiv 2017] [Archiv 2016] [Archiv 2015] [Archiv 2014] [Archiv 2013] [Archiv 2012] [Archiv 2011] [Archiv 2010] [Archiv 2009] [Moot bey de Mehl 2010] [A4] [Termine] [Projekte] [Mitmachen] [Verein] [Impressum]