Förderverein Kulturlandschaft Schwalm e.V. Förderverein Kulturlandschaft Schwalm e.V.

Archiv 2017

 

Am Sonntag den 30.07.2017 war Rotkäppchentag in Willingshausen

 

Am So den 09.07.2017 fand die 50 Jahrfeier des Dorfverschönerungsvereins auf dem
Mehrgenerationenplatz in Willingshausen statt

 

“Baumgeflüster”


“Der markante Vesperbaum oberhalb der Grillhütte Merzhausen wird der nächste Schauplatz des Baumgeflüsters sein" gab Jörg Haafke vom Förderverein Kulturlandschaft Schwalm e.V. bekannt.
 

Baumgeflüster, Merzhausen 2017

"Wir freuen uns, dass wir die Schauspielerin und Bloggerin (www.krautundueben.net) Bettina Hauenschild für unser viertes Baumgeflüster gewinnen konnten. Bettina Hauenschild gehörte lange Jahre den Münchner Kammerspielen an, war am Münchener Residenztheater engagiert, in zahlreichen Fernsehrollen zu sehen und ist derzeit Mitglied des Ensembles Bad Hersfeld und wirkt aktuell bei „Luther- der Anschlag“ und „Hexenjagd“ bei den Bad Hersfelder Festspielen von Dieter Wedel mit.
Sie trug Texte aus ihrem Buch 'Die Sprache der Pflanzen und ihre Heilwirkungen' vor."
 

2017_06_30, Baumgeflüster-57

Unter dem Titel "Baumgeflüster" werden in lockerer Folge und in exklusiver Atmosphäre literarische Abende unter freiem Himmel geboten.

Die Lesung mit Bettina Hauenschild begann am Freitag, den 30.6. um 17.30 Uhr und wurde in Zusammenarbeit mit dem Dorfverbund Merzhausen durchgeführt sowie vom Männergesangverein Merzhausen musikalisch eingerahmt.
 

 

Perspektiven für den Schutz der Streuobstwiesen

Einladung zur Diskussion der Möglichkeiten mit regionalen Akteuren

Samstag, den 25.03.2017, 15.00 Uhr im Restaurant "La Copa" - Paradeplatz 2 in 34613 Schwalmstadt-Ziegenhain (Telefon 06691 9270164) im Rahmen der Mitgliederversammlung des Fördervereins Kulturlandschaft Schwalm e.V.

Im Mittelpunkt unserer diesjährigen Mitgliederversammlung stand die Erörterung der Möglichkeiten und Perspektiven eines verbesserten Schutzes der Streuobstwiesen. Dazu haben wir vor Beginn der förmlichen Mitgliederversammlung einige rund um das Thema tätige Akteure und Aktive zu einem Gedankenaustausch eingeladen. Es wurden verschiedene Initiativen aus dem Bereich der Schwalm und dem näheren Umfeld vorgestellt. Dabei wurde auch die Frage diskutiert werden, ob und wie eine perspektivisch wirtschaftlich eigenständige Erzeugung und Vermarktung von Apfelsaft aus regionalem Streuobst entwickelt werden kann.

Vor der Versammlung haben wir ab 14.00 Uhr eine Besichtigung der landschaftlichen Auswirkungen der gegenwärtig stattfindenden Munitionsräumung im Ziegenhainer Wallgraben vorgenommen. Auf dem Weg waren auch ältere und junge Streuobstbestände zu begutachten. Ausgangspunkt der Begehung: Paradeplatz.

Die vorgeschlagene Tagesordnung:
 

  1. Begrüßung
  2. Perspektiven für den Schutz der Streuobstwiesen

    ab 17.00 Uhr Förmliche Mitgliederversammlung
     
  3. Feststellung der Beschlußfähigkeit, Beschlußfassung über die Tagesordnung
  4. Protokoll der Mitgliederversammlung 2016
  5. Bericht des Vorstandes (Aktivitäten des Vereins und Kassenbericht)
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Wahl des Vorstandes
  9. Wahl der Kassenprüfer
  10. Anträge
  11. 11. Weitere Aktivitäten des Vereins im Geschäftsjahr 2017
  12. Verschiedenes
     

Wir hoffen, dass wir für unsere Mitgliederversammlung ein attraktives Angebot zusammenstellen konnten und würden uns über eine rege Beteiligung sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
 

 Jörg Haafke                       Erika Schäfer
              (Vorsitzender)         (Stellvertretende Vorsitzende)

 

 

Donnerstag, 05.03.2017
 16 Jahre Förderverein Kulturlandschaft Schwalm
 

 

Sa 11.02.2017 Obstbäume ab 10.Uhr schneiden Herrschaftliche Teiche.
 

Obstbaumschnittkurs in Wasenberg, Schatteröder Weg,
am Sa 28.01.2017 um 13.30 Uhr, mit Kaffee und Kuchen
 

Sa 21.01.2017 Obstbäume von 10-14.Uhr schneiden in Wasenberg, Schatteröder Weg.
 

 

Winterwanderung am 08.01.2017
Der Kellerwalddruide führt uns am 08.01.2016 durch den Kellerwald. Wir starten um 10:30 Uhr am Wanderparkplatz Kellerhute in Densberg. Von dort führt uns der Weg auf Waldwegen und Steigen vorbei an den Exhelmer Steinen und der Mausefalle zum keltischen Kultplatz auf dem Wüstegarten. Lothar Klitsch wird unterwegs immer wieder geologische und historische Aspekte der Region aufgreifen.
 

20161229_141407 kl

 

[Archiv 2017] [Archiv 2016] [Archiv 2015] [Archiv 2014] [Archiv 2013] [Archiv 2012] [Archiv 2011] [Archiv 2010] [Archiv 2009] [Moot bey de Mehl 2010] [A4]
[Home] [Aktuelles] [Archiv 2017] [Archiv 2016] [Archiv 2015] [Archiv 2014] [Archiv 2013] [Archiv 2012] [Archiv 2011] [Archiv 2010] [Archiv 2009] [Moot bey de Mehl 2010] [A4] [Termine] [Projekte] [Mitmachen] [Verein] [Impressum]